Burg GrimburgAnfahrtKontaktImpressum

Sie sind hier: Burg Grimburg » Hochzeiten auf der Grimburg » Liebesschloss

 
 |  |  | 

Informationen zum Liebesschloss

In jedem Land und in jeder Kultur gibt es Hochzeitsbräuche. Beim Aufhängen von Liebesschlössern handelt es sich um eine althergebrachte Tradition, die insbesondere in den Dörfern gepflegt wurde.

Das Brautpaar hängt gemeinsam ein Schloss mit beider Namen und dem Gedenktag auf. Der Schlüssel wird dann (weit entfernt!) gemeinsam weggeworfen. Dadurch soll der Bund bekräftigt werden und die Liebe soll sich im Laufe der Jahre festigen.

Im Schmiedeturm der Grimburg befindet sich eine handgravierte Granittafel, worauf ein passendes Leitet Herunterladen der Datei einmittelhochdeutsches Kurzgedicht aus einer Tegernseer Handschrift vom Ende des 12. Jahrhunderts aus des "Minnesangs Frühling" angebracht ist.
Direkt links davon befindet sich ein Leitet Herunterladen der Datei einhandgefertigtes Schmiedegitter. Dort können die Brautpaare (aber auch bereits länger verheiratete Paare) ihr individuelles, gemeinsames Hochzeits- bzw. Treueschloss anbringen.

Für Paare, die auf der Grimburg standesamtlich heiraten wird die Genehmigung mit der Buchungsbestätigung erteilt, die Bezahlung der 5,- € erfolgt mit der Schlussrechnung nach der Hochzeit.

Andere Paare, die ein Liebesschloss dort anbringen möchten bitte wir sich mit dem Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailFörderverein Burg Grimburg in Verbindung zu setzen. Gegen eine Gebühr von 5,- Euro erhalten Sie eine dann eine entsprechende Genehmigungsurkunde und somit die Möglichkeit Ihr individuelles Treueschloss dort aufzuhängen.

 

Opens internal link in current windowMöglichkeiten zum Bezug von Liebesschlössern

 Opens external link in new windowWeitere Informationen zu Liebesschlössern allgemein